camaro auto

Mit dem Camaro
zum Gardasee

:
:
:

Camaro fahren - ein Geburtstagsgeschenk

50 GeburtstagEinmal einen V8 fahren war schon immer mein Traum.
Ja ich weiß, viele „Berufs-Nachhaltigkeitsökologen“ rollen jetzt mit den Augen und empören sich innerlich über so viel Unvernunft in Zeiten des „menschengemachten“ Klimawandels.
Aber was soll ich sagen, dann schnell noch Camaro fahren bevor die Welt unter geht.
Zu meinem 50. Geburtstag sollte mein Traum in Erfüllung gehen. Familie und Freunde legten zusammen und organisierten für mich ein verlängertes Wochenende inkl. Camaro und fahrt zum Gardasee. Von der Route bis zum Hotel war alles minutiös geplant und gebucht.

Doch leider kam dann der Lockdown und das Verbot zu reisen. Ihr könnt Euch sicher vorstellen wie groß meine Enttäuschung war.  Zum Glück konnte alles noch kostenfrei storniert werden.
Nun, ein ganzes Jahr später im Juni 2021 wagen wir einen erneuten Versuch. Zwar liegt Deutschland immer noch im Lockdown, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es im Sommer möglich sein wird, diese Fahrt anzutreten.

DeinerStarten soll das Ganze am 10.6.2021. Dann hole ich meinen Camaro bei Yellow Hummer in Weißenborn ab. Für all, die auch gern einmal ein amerikanisches Musclecar fahren möchten ohne sich gleich eins kaufen zu müsse, kann ich die Firma nur wärmstens empfehlen.
Nach Übernahme des Fahrzeuges geht es direkt weiter nach Innsbruck, welches das erste Etappenziel darstellt und somit auch die erste Übernachtung. Als Hotel haben wir uns den „Leipziger Hof“ ausgesucht. Ein bisschen Heimatverbundenheit spielte dabei wohl eine Rolle. Aber auch so scheint das Hotel sehr ansprechend zu sein. Es liegt auch sehr zentrumsnah, sodass es sicher auch noch eine kleine Stadtbesichtung geben wird.

Am nächsten Morgen geht es direkt nach dem Frühstück weiter nach Malcesine am Gardasee. Ich bin in meinem Leben schon sehr viel auf der Welt herumgekommen, aber die Alpen zu sehen war mir, außer vom Flugzeug aus, leider noch nicht vergönnt.  Einmal waren wir im Mai am Tegernsee, doch das Wetter war so schlecht, dass ich nicht einen Berggipfel erspähen konnte. Statt Sonne und blauem Himmel mit schneebedeckten Bergen, gab es Nebel und Schneeregen im Tal.

Für den Weg durch die Berge habe ich mir vorgenommen nicht die Brennerautobahn zu benutzen, sondern die Landschaft via alter Brennerstraße zu genießen und natürlich zu fotografieren.
In Malcesine, unserem Hauptziel, haben wir uns das Hotel „Maximilian“ mit herrlichem Blick auf den See ausgesucht. Nach 3 Tagen am Gardasee soll es dann über Markoberdorf zurück in die Heimat gehen. In Markoberdorf übernachten wir noch einmal. Unser dortiges Hotel ist „Das Weitblick Allgäu“

Leipziger Hof

leipziger hof innsbruck
©Foto "Leipziger Hof" Innsbruck
4/5

Defreggerstraße 13
6020 Innsbruck (A)
Tel.: +43 512 343525
Email: info@leipzigerhof.at

Hotel Maximilian

hotel maximilian malcesine
©Foto "Hotel Maximilian" Malcesine
4/5

Das Weitblick Allgäu

das weitblick allgäu
©Fotografin: Katja Fouad Vollmer
4/5

Schongauer Str. 48
87616 Marktoberdorf
Telefon +49 (0) 8342 41010
Email: info@weitblick-allgaeu.de

Die Route

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Scroll to Top